DSC01939_s.jpg






Brasilien

Bilder per Klick vergrößerbar
Nicht alle Bayern laufen in Lederhosen rum und Franzosen tragen gewöhnlich keine Baguettes unter dem Arm. Der Brasilianer hingegen erfüllt gerne jedes Klischee. Die Mädels laufen knapp bekleidet am Strand auf und ab, der Caipirinha ist der stärkste der Welt und sobald ein paar Sambaklänge aus der Box ertönen fängt jeder im Umkreis an zu schütteln was er hat! Wenn das kein guter Platz ist, um die letzen zwei Wochen einer Weltreise zu verbringen!
DSC07199_6x4.jpg DSC07208_6x4.jpg DSC07329_6x4.jpg
Cumbuco im Nordosten Brasiliens begrüßt uns windig. Und auch wenn wir es nicht zu hoffen wagen, es bleibt so - warmes Wasser, starker Wind und strahlende Sonne an 13 von 13 Tagen. Das in Kombination mit dem unbändigen Willen der Brasilianer dem Stereotyp zu entsprechen versüßt uns den Abschied von unserer Traumzeit. Und so sitzen wir jeden Tag am Strand, warten bis der Wind um pünktlich 12 Uhr auffrischt und müssen nur entscheiden, ob wir den kleinen oder den ganz kleinen Kite aufbauen. Nach ein paar Stunden auf dem Wasser in denen wir neue Tricks einstudieren, gibt es zur Belohnung erst ein Sundowner-Bier, dann ein deftiges Abendessen und zum Abschluss des Tages einen Caipi am Marktplatz.
DSC07304_6x4.jpg DSC07290_6x4.jpg DSC07239_6x4.jpg
Da bleibt uns nur zu sagen ‚A sua saúde!’ (Prost!) Und bis zur nächsten Weltreise!
DSC07359_6x4.jpg DSC07361_6x4.jpg DSC07210_6x4.jpg

verändert: 2011/01/03